Osterfeuer 2010

Traditionell wird das Belecker Osterfeuer am Ostersonntag auf der Külbe in der Nähe derKülbenkapelle abgebrannt. So auch in diesem Jahr. In den letzten 3 Wochen ist durch die Bevälkerung das notwendige Brennmaterial angeliefert und unter Aufsicht der Heimatfreunde des Kultur- und Heimatvereins Badulikum zu einem mächtigen Reisigberg gelagert worden. Durch die Aktiven des Belecker Jugendkarnevals wird an den Tagen vor dem Osterfest nun das Brennmaterial aufgestapelt und selbstverständlich gewissenhaft bei Tag und Nacht bewacht.Am Ostersonntag tragen dann die Messdiener / innen nach der Ostervesper, die um 19.00 Uhr in der Propsteikirche St. Pankratius beginnt, das Licht von der Osterkerze im Fackellauf zum Osterfeuer. Gegen 20.00 Uhr wird das Osterfeuer auf dem Külbenberg angezündet und abgebrannt. Die Bevälkerung ist sehr herzlich eingeladen, zum Osterfeuer zu kommen.

Osterfeuer 2010 auf der Külbe

Osterfeuer 2010 auf der Külbe

Änderungen im Vorstand: Klaus-Arthur Feller neuer Schriftführer

Im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung am 18.03.2010 im Gasthof Hoppe wurde der bisherige Beisitzer Klaus-Arthur Feller zum neuen Schriftführer des Kultur- und Heimatvereins Badulikum e.V. gewählt. Er läst Reinhard Strugholz ab, der nach 14-jähriger Vorstandsarbeit nicht mehr kandidierte. Der 1. Vorsitzende Joseph Friederizi überreichte ihm ein Buchgeschenk und bedankte sich bei ihm für seinen vorbildlichen Einsatz.

Zum Nachfolger von Klaus Arthur Feller als Beisitzer wählte die Versammlung Christoph Linn.

In ihren Ämtern bestätigt wurden der 2. stellvertretende Vorsitzende Rolf Jesse sowie die beiden Beiratsmitglieder Hans-Jürgen Hense und Hans-Josef Koers.

Alle Veränderungen bzw. Bestätigungen in den Vorstandsämtern wurden von den 55 anwesenden Vereinsmitgliedern einstimmig beschlossen, ebenso die Wahl von Erwin Grewe und Matthias Leifeld zu Kassenprüfern.

Fahrt zum Sauerland – Museum am 22. Januar

Mit der Sonderausstellung “Kurfürst – Adel – Bürger , das kurkälnische Herzogtum Westfalen (1180 – 1803)” zeigt das Sauerland Museum in Arnsberg eindrucksvolle Einblicke in die Geschichte des kurkälnischen Sauerlandes, dem ehemaligen Herzogtum Westfalen. Diese Region, zu der auch Belecke mit seiner Propstei gehärte, war jahrhundertelang ein Teil des Kälner Erzbistums und Kurstaates und zählte zu den bedeutendsten geistlichen Territorien des Heiligen Rämischen Reiches Deutscher Nation.

Der Kultur-und Heimatverein Badulikum und der Anno-Museumskreis bieten gemeinsam eine Besichtigung dieser sehenswerten Sonderausstellung, in der auch einige Exponate (z.B.Gemälde des ursprünglichen Annoschreins) aus der Schatzkammer Propstei Belecke zu sehen sind, an.

Die Fahrt nach Arnsberg findet am Freitag, 22. Januar 2010 statt. Die Abfahrt erfolgt um 13.30 Uhr ab Propsteikirche. Mitglieder und Interessenten kännen sich ab sofort bei Joseph Friederizi (Tel.: 71132 oder mail:joseph-friederizi@online.de) anmelden