Westfälischer Heimatbund berichtet über den “Kleinen Speicher”

whb

 

 

 

 

Der Westfälische Heimatbund mit Sitz in Münster nimmt als Dachverband der ca. 550 örtlichen Heimatvereine und der ca. 650 ehrenamtlichen Ortsheimatpfleger in Westfalen Aufgaben der regionalen Heimat- und Kulturpflege wahr. Er vertritt einen Personenkreis von ca. 130.000 heimatverbundenen Menschen in Westfalen.

Er wurde 1915 für das Gebiet der damaligen Provinz Westfalen gegründet. Heute umfasst sein Tätigkeitsbereich den Landesteil Westfalen von Nordrhein-Westfalen. Menschen und Landschaften, Kultur, Sprache und Bauwerke machen Westfalen unverwechselbar – zur Heimat für alle, die hier leben und sich wohlfühlen.

Der Westfälische Heimatbund will diese Heimat bewahren und “in den Menschen, die in diesem Raum leben oder sich ihm zugehörig fühlen, will er das Bewusstsein der Zusammengehörigkeit wecken und vertiefen” (§ 2 der Satzung). Dazu bündelt er ehrenamtliche Aktivitäten der Heimatpflege aus allen Regionen Westfalens unter einem gemeinsamen westfälischem Dach.

Link : http://www.lwl.org/LWL/Kultur/whb/whb1

“Heimatpflege in Westfalen” ist die Zeitschrift zur Heimatpflege in Westfalen. Sie wird vom Westfälischen Heimatbund seit fast dreißig Jahren herausgegeben, erscheint im zweimonatigen Rhythmus und berichtet über verschiedene Projekte zur Heimatpflege.

Link : http://www.lwl.org/LWL/Kultur/whb/veroef/heimatpflege_west

In der nächsten Ausgabe ( 29. Jahrgang, 4/2016 ) erscheint ein Bericht über den “Kleinen Speicher”.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.