9. Werkstattgespräch

Denkmalgerechter Wiederaufbau des „Kleinen Speichers“

9. Werkstattgespräch im beheizten Zelt am 26. April an Stütings Mühle

Zum mittlerweile schon 9. Werkstattgespräch lädt der Kultur- und Heimatverein Badulikum e. V. mit seinem Vorsitzenden Hans-Jürgen Raulf am 26. April um 19:30 Uhr ein. Thema ist der denkmalgerechte Wiederaufbau des „Kleinen Speichers“ durch die Belecker Nachtwächterzunft und Sturmtagskanoniere, zwei Unterabteilungen von Badulikum. Seit Oktober 2015 haben diese Gruppierungen rund 2350 ehrenamtliche Stunden an der historischen Wiederrichtung des „Kleinen Speichers“ gearbeitet. Der Belecker Mühlenkreis sowie viele Handwerker aus Belecke und Umgebung unterstützten diese historisch wertvolle Baumaßnahme. Hinzu kamen erhebliche finanzielle Zuschüsse durch die Bezirksregierung Arnsberg, die NRW-Stiftung und private Spender.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Im Rahmen der traditionellen Sturmtagsfeier wird die Einweihung des bis dahin komplett fertig gestellten Gebäudes stattfinden. Zuvor aber erhalten alle Interessierten bereits die Gelegenheit, im 9. Werkstattgespräch viele bemerkenswerte und unterhaltsame Einzelheiten und Hintergrundinformationen über den „Kleinen Speicher“, seine Wiedererrichtung und seine zukünftigen Funktionen zu hören und auch Fragen zu stellen. Die Besucherinnen und Besucher können sich freuen auf Vorträge von Adalbert Friederizi und Franz-Josef Schiermeister als Bauleiter, Hans-Ulrich Blecke als Architekt und Edelbert Schäfer als Schatzmeister. Der gesamte Badulikum-Vorstand freut sich auf zahlreiche interessierte Besucherinnen und Besucher am 26. April im beheizten Zelt auf der Naturbühne an Stütings Mühle, vom „Kleinen Speicher“ nur durch den Mühlengraben getrennt. Appetit auf diese Vortagsveranstaltung macht auch die eigens eingerichtete Website kleiner-speicher.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.