Kultur- und Heimatverein sorgt sich um die Külbensteine, Antrag an den Rat der Stadt Warstein

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Gödde,

sehr geehrte Damen und Herren

Durch den Orkan „Kyrill“ und nachfolgende schwere Stürme sind auch in dem Waldgebiet der Külbe rund um das Naturdenkmal „Külbensteine“ zahlreiche Bäume entwurzelt worden und umgestürzt. In den so entstandenen großflächigen Schneisen haben sich nicht nur in diesen Freiflächen sondern auch auf den Külbensteinen schnell Birken, Holunder und massiv Dornengestrüpp angesiedelt.

Wir haben große Sorgen, dass das Wurzelwerk dieser Bäume, Büsche und Dornensträucher diese Felsen sprengt und so das Naturdenkmal „Külbensteine“ zerstört.

Deshalb beantragen wir, durch geeignete Maßnahmen den dauerhaften Erhalt der Külbensteine sicherzustellen. Gleichzeitig könnte mit diesen Arbeiten auch der in diesem Bereich ebenfalls völlig zugewachsene und zugerankte Wanderweg wieder freigelegt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Literarische Reise nach Ostpreußen

Zu einer literarischen Reise nach Ostpreußen laden die Christine-Koch-Gesellschaft und der Kultur- und Heimatverein Badulikum Belecke am Donnerstag, den 11. November, 19.00 Uhr ins Haus Welschenbeck Belecke ein. In fachkundiger Reiseleitung von Christel Hoberg-Heese (Niedersfeld) und Betty Römer-Götzelmann (Belecke) werden die Mitreisenden interessante Persänlichkeiten kennenlernen, die ihre Wurzeln in diesem wundervollen Land der dunklen Wälder und kristallklaren Seen haben, wie Immanuel Kant, Fanny Lewald, Käthe Kollwitz, Hermann Sudermann, Agnes Miegel, Ernst Wiechert und viele andere.
Aus dem Land ihrer Kindheit wird Betty Römer-Götzelmann auch eigene Geschichten und Gedichte lesen…und da es der 11. im Elften ist, wenn auch im Sauerland die Fastnachtsjecken den Vorhang der Session etwas anheben, wird auch der typische ostpreußische Humor nicht zu kurz kommen.
Den musikalischen Part haben Sulfija Bieber (Gesang) und Magdalena Schopohl (Gitarre) übernommen.
Zu empfehlen ist eine Anmeldung direkt im Haus Welschenbeck, Telefon 02902-976533.

Belecker Kulturkalender veröffentlicht

Der Kultur- und Heimatverein Badulikum hat in Abstimmung mit der Belecker Vereinsgemeinschaft erstmals den Belecker Kulturkalender erstellt. Er soll das breit gefächerte, umfangreiche Kulturprogramm in einer funktionellen, übersichtlichen Form zusammenfassen und so alle Kulturinteressierten informieren.
Insgesamt sind 1200 Flyer aufgelegt. Sie werden über die Belecker Vereinsvorstände, die Stadtbücherei „Stütings Mühle“, die kath. äffentl. Bücherei, die Geschäftsstellen der „Sparkasse“ und „Volksbank“ sowie bei „Lotto, Toto, Reisebüro Hoppe“ verteilt.

Literatur im Schloss

Auch in diesem Jahr lädt der Kultur- und Heimatverein Badulikum wieder ein zu einem Rezitationsabend im Haus Welschenbeck, und zwar an folgenden Terminen jeweils 19.30 h:

Freitag, 24.09. 2010

Freitag, 01. 10. 2010

Das Thema lautet :

„Zum Tore hinaus…“
– ein literarischer Reise- und Wanderführer

Hermann Bertling, Klaus Herting, Anette Käster u. Bernhard Müller werden Gedichte und Texte vortragen, die sich mit dem Thema Reisen und Wandern beschäftigen, unterbrochen von einzelnen Liedvorträgen.
Die musikalische Umrahmung des Abends wird in diesem Jahr erstmalig Peter Hunecke übernehmen.

Der Eintritt ist frei ! Platzreservierungen an der Rezeption des „Hauses Welschenbeck“ !

Der Kultur- und Heimatverein bittet um eine Spende !

Belecker Sturmtag am 19.05.2010

Traditionell wird die Belecker Bevälkerung am Mittwoch vor Pfingsten ab 5,00 Uhr morgens durch Bällerschüsse der „Belecker Sturmtagskanoniere“ an die Ereignisse des Jahres 1448 erinnert, als Bürgermeister Wilke bei der Verteidigung Beleckes während der Soester Fehde sein Leben verlor. Wie in den vergangenen Jahren richtet der „Kultur- und Heimatverein Badulikum“ in enger Abstimmung mit der Ortsvorsteherin den Sturmtag in gewohnter Manier aus und lädt die Bevälkerung ein, an diesem einzigen Belecker Gedenktag nicht nur am morgentlichen Bällern teilzunehmen. Auch zu dem Festhochamt um 18,30 Uhr in der Propsteikirche und dem von allen Belecker Vereinen mitgestalteten Heimatabend in der Schützenhalle ist die gesamte Bevälkerung herzlich eingeladen. An diesem Abend soll wieder der „Bürgermeister-Wilke-Preis“ an eine Person oder Gruppe verliehen werden, die sich um Belecke verdient gemacht hat.

Guter Mann

Ein beeindruckendes Dokument künstlerischer Anpassungsfähigkeit gepaart mit schänen Ansichten des spätabendlichen Beleckes haben uns Dai Niggeliggen auf der Matinee des Kleinen Thekenchores im Januar 2009 im Pfarrzentrum St Pankratius präsentiert. Das von Ihnen bei YouTube eingestellte Video mit dem Originalsound der Bläck Fääss ist ab sofort auch hier zu sehen.

Osterfeuer 2010

Traditionell wird das Belecker Osterfeuer am Ostersonntag auf der Külbe in der Nähe derKülbenkapelle abgebrannt. So auch in diesem Jahr. In den letzten 3 Wochen ist durch die Bevälkerung das notwendige Brennmaterial angeliefert und unter Aufsicht der Heimatfreunde des Kultur- und Heimatvereins Badulikum zu einem mächtigen Reisigberg gelagert worden. Durch die Aktiven des Belecker Jugendkarnevals wird an den Tagen vor dem Osterfest nun das Brennmaterial aufgestapelt und selbstverständlich gewissenhaft bei Tag und Nacht bewacht.Am Ostersonntag tragen dann die Messdiener / innen nach der Ostervesper, die um 19.00 Uhr in der Propsteikirche St. Pankratius beginnt, das Licht von der Osterkerze im Fackellauf zum Osterfeuer. Gegen 20.00 Uhr wird das Osterfeuer auf dem Külbenberg angezündet und abgebrannt. Die Bevälkerung ist sehr herzlich eingeladen, zum Osterfeuer zu kommen.

Osterfeuer 2010 auf der Külbe

Osterfeuer 2010 auf der Külbe

Änderungen im Vorstand: Klaus-Arthur Feller neuer Schriftführer

Im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung am 18.03.2010 im Gasthof Hoppe wurde der bisherige Beisitzer Klaus-Arthur Feller zum neuen Schriftführer des Kultur- und Heimatvereins Badulikum e.V. gewählt. Er läst Reinhard Strugholz ab, der nach 14-jähriger Vorstandsarbeit nicht mehr kandidierte. Der 1. Vorsitzende Joseph Friederizi überreichte ihm ein Buchgeschenk und bedankte sich bei ihm für seinen vorbildlichen Einsatz.

Zum Nachfolger von Klaus Arthur Feller als Beisitzer wählte die Versammlung Christoph Linn.

In ihren Ämtern bestätigt wurden der 2. stellvertretende Vorsitzende Rolf Jesse sowie die beiden Beiratsmitglieder Hans-Jürgen Hense und Hans-Josef Koers.

Alle Veränderungen bzw. Bestätigungen in den Vorstandsämtern wurden von den 55 anwesenden Vereinsmitgliedern einstimmig beschlossen, ebenso die Wahl von Erwin Grewe und Matthias Leifeld zu Kassenprüfern.